Erbschaftssteuer Sparen

06.05.2019

Seit den sechziger Jahren wurden zunächst durch das Wirtschaftswunder und später durch den Mauerfall immense Vermögenswerte gebildet. Inzwischen verabschiedet sich die Nachkriegsgeneration. Damit einhergehend wechseln derzeit in Deutschland hohe Vermögenswerte und damit auch zahlreiche Bestandsimmobilien den Eigentümer. Die Immobilienblase mit weiter steigenden Verkehrswerten, rückt die Gefahr der erbschaftssteuerlichen Veranlagung im Erbfall näher. Immer häufiger werde ich gefragt, was können wir machen, um Erbschaftssteuer zu sparen. Die Möglichkeiten reichen von Vorabübertragungen mit der Einräumung von Nießbrauchrechten und Wohnrechten, bis hin zur Schenkungen auf den Todesfall. Der ehemalige Finanzminister Peer Steinbrück hatte es anlässlich der letzten Erbschaftssteuerreform 2009 auf den Punkt gebracht: Oma´s Häuschen bleibt steuerfrei. Wer aber Oma´s Villa erbt, der wird Steuern zahlen müssen.

Ehepartner, Kinder, Enkel und eingetragene Lebenspartner müssen wenn sie bereits im geerbten Haus wohnen oder anlässlich des Erbfalls einziehen, keine Erbschaftssteuer zahlen. Voraussetzung ist, dass sie mindestens 10 Jahre darin wohnen bleiben. Diese Regelung gilt auch für Enkel, wenn die Eltern nicht mehr leben. Ausnahme bei Kindern und Enkeln: Die Wohnfläche darf nicht mehr als 200 Quadratmetern betragen. Daneben gibt es die normalen Erbschaftssteuerfreibeträge. Durch die seit 2009 erhöhten Steuerfreibeträge für

  • Ehegatten  

auf 500.000 €

  • Kinder u. Enkel * (* wenn die Eltern vorverstorben sind)

auf 400.000 €

  • Enkel ( wenn die Eltern noch leben)  

auf 200.000 €

wird sich der Durchschnittserbe auch heute noch keine Gedanken um die Höhe der Erbschaftssteuer  machen müssen. Zusätzliche Freibeträge für Hausrat und persönliche Güter können im Einzelfall die Steuerlast zusätzlich reduzieren. Bei Geschwistern und nicht verheirateten Lebenspartnern gelten allerdings weiterhin nur geringe Freibeträge und Steuersätze von 30 bis 50 Prozent vom Nachlasswert.

Hier kann fachkundige Beratung im Einzelfall nützlich sein und viel Geld sparen.

« vorherige | zurück | nächste »

OK Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.